Start ... News ... Tra-Volta Stuntshow feiert Premiere in Neustadt-Dosse

Tra-Volta Stuntshow feiert Premiere in Neustadt-Dosse

Premiere bei der Hengstparade: Das Tra-Volta Showteam aus Leipzig gastiert am 23. September erstmals in Neustadt. Die Parkour-, Voltigier- und Akrobatik-Truppe um den Voltigier-Weltcupsieger Daniel Kaiser aus dem sächsischen Delitzsch zeigt spektakuläre Stunts mit und auf einem zum Elektro-Auto umgerüsteten 1966er Ford Mustang.

Die Idee, das Voltigieren auf einem klassischen Fahrzeug zu präsentieren, kam Kaiser bereits 2008. Damals baute der Bundeskader-Athlet gemeinsam mit Freunden einen original Trabant S 601 zum Show-KFZ um und feierte mit der Nummer eine umjubelte Premiere beim legendären Wiesbadener Pfingstturnier. Die Tra-Volta Show – eine weltweit einmalige und nostalgische Kombination aus TRA-bant und VOLT-igieren – war geboren. Im Laufe der Jahre integrierte Kaiser mit seinen Kollegen die Disziplinen Parkour, Sportakrobatik, Gerätturnen und Breakdance. Bei über 50 Veranstaltungen – unter anderem beim Voltigier-Weltcup-Finale in Graz 2015 und beim Konzert „Pferd & Sinfonie“ im Rahmen des CHIO Aachen 2016 – war die Tra-Volta Show bereits zu sehen.

„Nach neun Jahren wollen wir unserem Publikum nun auch in Bezug auf unser Fahrzeug etwas Neues bieten“, sagt der 30-jährige Sachse, der sich 2016 beim Voltigier-Weltcup-Finale in Dortmund den Titel bei den Herren sicherte. In monatelanger Arbeit wurde ein aus Kalifornien importierter Mustang aus- und umgebaut. Das amerikanische Kultauto ermöglicht der Showgruppe viele neue Möglichkeiten in Bezug auf spektakuläre Tricks, Sprünge und Salti. „Tra-Volta – the special Mustang Show“ – das Neustädter Publikum darf sich auf den ersten Auftritt der Gruppe im Umkreis freuen. Das „Tra“ im Shownamen steht nun im Übrigen für TRA-ceur – also für „Parkourläufer“ auf  französisch.

Für Neustadt-Dosse verspricht das Team, das aus hochkarätigen Voltigierern und Breakdancern aus Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie Parkour-Sportlern des Leipziger Vereins Twio X (www.twio-x.de) besteht, etwas ganz Besonderes: „Wir werden unsere neue Show unter dem Motto Western präsentieren“, verrät Kaiser. Die Vorbereitungen in den vergangenen Monaten liefen auf Hochtouren – die Gruppe ließ unter anderem eine aufwendig produzierte Musik einspielen. Für die Choreografie holten sich die „Tra-Voltas“ den Leipziger Profi-Tänzer und Choreografen Sebastian Angermaier – der unter anderem viele Jahre als Solotänzer am Leipziger Ballett tätig war – ins Boot. „Wir wollen in Neustadt-Dosse eine unserer bislang spektakulärsten Shows zeigen“, sagt „Sprungwunder“ Merlin Szymanski, der zu den besten Parkour-Sportlern Deutschlands zählt – und sich kürzlich bei einem Duell der besonderen Art in einem handelsüblichen Springparcours sogar gegen ein M*-Springpferd durchsetzen konnte.