Start ... News ... Stiftung bringt neue Tourismusbroschüre heraus

Stiftung bringt neue Tourismusbroschüre heraus

Pferdzucht hautnah erleben und gleichzeitig Kultur und Historie der Region, einer Stadt und seiner Gestüte entdecken? Kein Problem. Die neue Tourismusbroschüre "Neustädter Gestüte erleben" der Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt informiert über ein umfangreiches Kultur-, Sport- und Freizeitangebot. Auf 20 Seiten gibt es Angebote für Erwachsene, Kinder, Jugendliche und Gruppen im brandenburgischen Pferdemekka und Umgebung.

Im Corporate Design der Stiftung zeigt das Heft im DINA 4-Format, warum es sich lohnt, die „Stadt der Pferde“ zu besuchen und in einem historischen Gestütsambiente einige Tage Urlaub zu machen.

Über 225 Jahre sind die heutige Stiftung des Brandenburgischen Haupt- und Landgestütes  und die Stadt  Neustadt (Dosse) miteinander verflochten, wurden Land und Leute durch die Pferde geprägt. In Wahrnehmung der kulturellen Verantwortung ist in den vergangenen Jahren das denkmalgeschützte Areal nach historischem Vorbild wieder hergestellt und zur Veranstaltungskulisse für Zucht, Bildung, Sport und Kultur weiterentwickelt worden.

„Mit der neuen Broschüre geben wir unseren Gästen einen Überblick über das „Sanssouci der Pferde“, das mit Führungen, Kutsch- oder Kremserfahrten ganzjährig hautnah erlebbar ist und seinen Besuchern die Kunst alter Baumeister offenbart“, erzählt Geschäftsführerin Regine Ebert, die das Heft mitkonzipierte.  Die beiden Gestütsmuseen, geführte Ganz- und Halbtagesprogramme, Reiturlaub aber vor allem die vielfältigen Veranstaltungen werden dabei in den Fokus gerückt.

„Wir haben versucht, das Gestüt mit den Augen eines Touristen zu sehen, aber auch für Neustadts Bürger kann es spannend sein, die Vielfalt der Stiftung zu entdecken. Interessierte sollen das gesamte Spektrum der Möglichkeiten unseren Kulturensembles in Verbindung mit der Region Ostprignitz-Ruppin auf einen Blick und in ansprechender Form erfassen können“, erklärt Marketingchef Jörg Menge die Intention dahinter.

Mit der Erstauflage der Broschüre findet auch ein weiteres touristisches Angebot sein Debüt. „Reiturlaub im Sanssouci der Pferde“– dahinter verbirgt sich ein exklusiver 6-Tage-Urlaub für Reiterinnen und Reiter. Hoch zu Ross und unter fachkundiger Leitung haben die Gäste die Möglichkeit, Ihre Reitkenntnisse weiterzuentwickeln und genießen dabei interessante Einblicke in einen traditionsgeprägten Gestütsalltag und eine international renommierte Pferdezucht.

Natürlich wird auch auf Altbewährtes gesetzt, dazu zählen Pauschalangebote z.B. inklusive Führung und Kremserfahrt mit  Imbiss. Das Gestüts- und Kutschenmuseum und das 410 Hektar große Gestütsareal laden ein, die 225-jährige Historie der Gestüte und seiner Pferdezucht sowie die unberührte Natur zu entdecken. Egal ob als einzelner Tagesbesucher oder als Gruppe, auch ganz individuelle Angebote sind möglich. Auf dem Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt kann jeder Gast das „Kulturgut Pferd“ so einzigartig und vielfältig erleben, wie die heutige Stiftung selbst ist.

Abgerundet wird die Broschüre mit touristischen Angeboten in der Umgebung und fördert damit die steigende Tendenz, einen Besuch der Neustädter Gestüte mit einem Kurzurlaub in der Region zu verbinden. Neben lokalen Adressen zu Sehenswürdigkeiten ist auch der Tourismusverein Kyritz, Wusterhausen, Neustadt (Dosse) e.V. als Ansprechpartner zu finden. Werbung macht die Broschüre auch für ein weiteres regionales Veranstaltungshighlight „die Schöller-Festspiele“. Das Prignitzer Komödien-Festival hat sich längst vom Geheimtipp zu einer festen Adresse für leichte bis anspruchsvolle Unterhaltungskultur entwickelt.

Adressaten für die Broschüre sind vor allem Touristenverbände und -vereine sowie Reisebüros. Aber auch regionale Firmen, Hotels und Pensionen können das Informationsheft an ihre Gäste weitergeben oder bei Interesse gerne auch verschicken. Eine Auslage in den Stadt- und Gemeindeverwaltungen sowie Präsentationen auf verschiedenen Messen und Veranstaltungen ist ebenso geplant. 

Alle Angebote sowie die Tourismus-Broschüre gibt es auch im Netz unter www.neustaedter-gestuete.de/tourismus .