Start ... News ... Stensbeck und Lehndorff Medaillen 2015

Neustädter Auszubildende sind spitze

Am 27. November wurden in der Springhalle des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei (DOKR) in Warendorf die Stensbeck- und Graf von Lehndorff Plaketten für besondere Leistungen verliehen.

Die Neustädter Auszubildenden Pia Karsch und Susann Schierz durften sich über die Lehndorff-Plakette in Bronze freuen. Pia Karsch wurde aufgrund ihrer hervorragenden Abschlussnote von 1,3 zudem als bundesweit beste Absolventin der Fachrichtung Zucht geehrt und erhielt einen der erstmals ausgelobten J.J.Darboven-Förderpreise. Anna Weilert, die in der Turniersaison 2015 im Sattel des Gestütshengstes QUATERBACK auch mit dem Gewinn der Landesmeisterschaft der Dressurreiter auf sich aufmerksam machte, wurde für ihre hervorragenden Prüfungsleistungen mit der Stensbeck-Plakette in Bronze ausgezeichnet.

 

Stensbeck Plakette in Bronze

Seit 1983 werden Pferdewirte (Fachrichtung Klassische Reitausbildung) und ihre Ausbilder sowie Pferdewirtschaftsmeister, die ihre Ausbildung besonders gut absolviert haben, mit der Stensbeck-Plakette geehrt. Damit hat sich die Auszeichnung zu einem wertvollen Qualitätssiegel in den Pferdeberufen entwickelt. Namensgeber der beiden Auszeichnungen sind berühmte Hippologen. Die Stensbeck-Plakette wurde nach dem Reitmeister und Dressurausbilder Oskar Maria Stensbeck ( 1858 - 1939 ) benannt, die Lehndorff Plakette nach Georg Graf von Lehndorff (1833-1914), der von 1887 bis 1911 als Oberlandstallmeister an der Spitze der Preußischen Gestütsverwaltung stand und gleichzeitig Leiter des Hauptgestüts Graditz bei Torgau an der Elbe war.

Die Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse) gratuliert allen ausgezeichneten Absolventen und wünscht ihnen viel Erfolg bei ihrem weiteren beruflichen Werdegang!