Start ... News ... Neustädter Lehrlinge auf Platz 4 im Bundesberufswettkampf

Neustädter Lehrlinge auf Platz 4 im Bundesberufswettkampf

Beim Bundesberufswettkampf, der jährlich in der Deutschen Reitschule in Warendorf ausgetragen wird, messen sich jeweils die besten Auszubildenden aller Landesverbände in Deutschland.

30 angehende Pferdewirte mit der Fachrichtung „klassische Reitausbildung“, zusammengesetzt in 10 Teams, haben vom 25. bis 26. November die Besten unter ihnen ermittelt.

Über insgesamt drei Runden wurden die Teilnehmer beim Springen und Dressurreiten bewertet. Im Finale standen die beiden besten Teilnehmer der vorherigen Prüfungen. Sie mussten sich in der Erteilung einer öffentlichen Unterrichtseinheit mit externen Reitern beweisen. Für Berlin- Brandenburg gingen die drei Neustädter Auszubildenden Anna Keller, Katharina Dietl und Shannon Kramp an den Start. Sie wurden für ihre gute Leistungen mit Platz 4 belohnt.

In der Einzelwertung ging der Sieg an Sophie Cathleen Stilgenbauer, die für ein Mixed Team aus Baden-Württemberg, Bayern und Rheinland-Pfalz am Start gewesen ist. Platz zwei belegte Saskia-Sophie Kunz aus Hannover. Rang drei ging an Kara Adelhelm aus Baden-Württemberg, gefolgt von Christoph Fingerhut aus Westfalen.

Am Ende siegte das Team aus Hannover knapp vor den heimischen Westfalen mit Tanina-Victoria Schuldt, Cellina Bulitta und Christoph Fingerhut. Saskia-Sophie Kunz, Annelle Bischoff und Isabel Bernhardt stellten das niedersächsische Gewinner-Team. Auf dem Bronzerang folgte das Team aus Hessen.