Start ... News ... Hengste beziehen Deckstationen im Land

Hengste beziehen Deckstationen im Land

Die Neustädter Landbeschäler beziehen in diesen Tagen ihre Boxen für die Zuchtsaison 2016. Am 24. Februar wurde die Station Steinberg beschickt. Unter der Regie von Deckstellenleiter GOW Christian Lehmann stehen den Prignitzer Züchtern die Hengste SAMBA HIT I (v. Sandro Hit – Brentano II – Gotland), LET’S GO (v. Levistano – Lesotho – Korsar I) und COCOBELL (v. Confiance – Cornet Obolensky – Graziano) im Natursprung zur Verfügung.

LET'S GO

Hengstvorstellung 2016

Foto: Björn Schroeder

Der 18jährige SAMBA HIT I gehört zu den bewährtesten Vererbern des Gestüts, der sich aufgrund seiner eigenen Karriere und den Erfolgen seiner Nachkommen bei den Züchtern ungebrochener Beliebtheit erfreut. Der fünfjährige LET’S GO bestätigte nach seinen sportlichen Erfolgen im vergangenen Jahr Ende Januar beim Nachwuchs-Meeting für Springpferde in der Lindenau-Halle mit zwei blitzsauberen Runden, die mit Wertnoten über 8,0 bewertet wurden, dass in der Turniersaison 2016 mit ihm zu rechnen ist. Der vierjährige COCOBELL überzeugte am 17. Februar beim Youngster-Meeting in Redefin, wo er eine Springpferdeprüfung Kl. A mit der Wertnote 8,3 für sich entscheiden und damit seine Zuchtfortschreibung für 2016 sichern konnte.

Das Deckstellennetz der Neustädter Gestüte umfasst die zentralen Besamungsstationen in Neustadt (Dosse), Krumke und Bad Saarow, die Besamungsnebenstellen und Deckstationen in Steinberg, Pritzhagen und Reinstedt, die Deckstationen in Altranft und Wust, sowie die Besamungsnebenstellen in Schmerzke und Wulkow. In Polen fungiert das Gestüt Bielin als Deckstation der Stiftung.