Start ... News ... DSP Belantis ist Masters Hengst 2017

DSP Belantis ist Masters Hengst 2017

Der 8-jährige Schimmelhengst aus der Zucht der Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt und im Besitz von Madeleine Winter-Schulze ist der neunte „Masters Hengst“. Auf Vorschlag der AG der Hengsthalter des Deutschen Sportpferdes (DSP) wird seit 2009 jährlich der „Masters Hengst“ im Rahmen des Stuttgart German Masters präsentiert.

DSP Belantis - Masters Hengst 2017

©sportfotos lafrentz

2017 fiel die Wahl auf den bildschönen Bundeschampion und Vize-Weltmeister der Jungen Dressurpferde DSP Belantis, der sportlich in weltmeisterlichen Händen nun ist. Die Ehrung von Belantis DSP wurde vorgenommen von Dr. Astrid von Velsen-Zerweck, Präsidentin der AG der Hengsthalter des Deutschen Sportpferdes (DSP), zusammen mit Roland Metz, Geschäftsführer der Süddeutschen Pferdezuchtverbände Vermarktungs-GmbH.  Diese Auszeichnung des Hengstes ist auch eine für die Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt (BHLG), vertreten durch Landstallmeister Uwe Müller. In jener renommierten Zucht- und Ausbildungsstätte von Pferden und Reitern erblickte der Hengst 2009 das Licht der Welt.  Die Staatsprämien-Stute Philharmonie (v. Exposé) - eine Vertreterin des berühmten Neustädter  P-Stutenstammes - ließ Müllers Vorgänger im Amt, Dr. Jürgen Müller, mit dem bis Grand Prix erfolgreichen Benetton Dream anpaaren. Das passte. Schnell war klar, dass ein Champion heranreift: Als umjubelter Sieger verließ DSP Belantis die Süddeutsche Körung 2011 in Neustadt/Dosse. Drei Jahre später gewann er unter Beatrice Buchwald das Bundeschampionat der 5-jährigen Dressurpferde, im Jahr darauf wurde er Vize-Weltmeister der 6-jährigen Dressurpferde. In der Zucht verweist der 8-jährige DSP Belantis auf bereits fünf gekörte Söhne, darunter der mit Lisa Wernitznig fürs Bundeschampionat qualifizierte 4-jährige DSP Be my Hero und der nun durch Anna Weilert reiterlich geförderte 3-jährige Junghengst DSP Basalt.Seit 2013 steht DSP Belantis bei Isabell Werth im Stall, 2014 sicherte sich als neue Mitbesitzerin des Hengstes Werths Mäzenin Madeleine Winter-Schulze die Sportrechte. Isabell Werth freut sich auf die Zukunft mit diesem Spitzenhengst aus dem Zuchtgebiet des Deutschen Sportpferdes: „Talente finden und ausbilden – ist immer noch meine Passion!"  -© PM AG Hengsthalter DSP