Start ... News ... DRESSURLEHRGANG MIT DIPLOM-TRAINER GEORG FINCKE

DRESSURLEHRGANG MIT DIPLOM-TRAINER GEORG FINCKE

Im Gruppen- und Einzelunterricht wurde mit den Lehrgangsteilnehmern zunächst die Lösungs- und Arbeitsphase einer Trainingseinheit erarbeitet, aber auch Problemlektionen standen auf dem Stundenplan.

 Nach Fincke ist die Kommunikation zwischen Reiter und Pferd das A und O für eine gute Reitweise. Dabei legt er besonders großen Wert auf das Verständnis für das Pferd, als auch eine ehrliche Selbstanalyse und eine verdeutlichte, klare, für das Pferd verständliche Hilfengebung. Planung, Zeitpunkt und Qualität einer Lektion müssen in Harmonie sein.

Auf jede Aktion folgt eine Reaktion – diese sortieren zu lernen, war eine der Hausaufgaben die er seinen Schülerinnen mit nach Hause gab. Lernen, üben, trainieren und optimieren, das ist der straffe Lehrplan für eine Karriere im Spitzensport.

Fünf führende Punkte stellte Fincke dabei als begleitende Leitgedanken in der Reiter / Pferd – Partnerschaft vor und gab sie den Schülern mit auf den Weg: Kontakt – Kommunikation – Kontrolle – Vertrauen – Zusammenarbeit

Aber nicht nur die jungen Reiterinnen freuten sich über die gezielten Instruktionen und aufgezeigten Lösungswege. Auch das begleitende Lehrerteam darunter Dörthe Ewald und Udo Hildebrandt waren über die fachkundige Unterstützung glücklich und haben eine zeitnahe Wiederholung bereits ins Auge gefasst.

"Auf die Harmonie von Planung, Zeitpunkt und Qualität einer Lektion kommt es an!" – Georg Fincke. (Foto © Susi Weiffenbach)

 

Das Projekt „Reiten in der Schule“:
Gemeinsam mit der Prinz-von-Homburg-Schule in Neustadt (Dosse) hat die Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt die Integration des Pferdesports in den Unterricht vollzogen. Reiten ist für viele Schülerinnen und Schüler in Neustadt fester Bestandteil des Stundenplans. In den Spezialklassen Reitsport werden besonders leistungsfähige und begabte Schülerinnen und Schüler in der Sportart Reiten gefördert. Während des vierjährigen Unterrichts- von der 7. bis zur 10. Jahrgangsstufe – erhalten die jungen Talente eine Einführung in den Leistungssport Reiten. Daneben bietet die Schule den interessierten Schülerinnen und Schülern Reiten im Wahlpflichtunterricht an.

 

Die „Anna-Konstantin-Förderung“:
Im Andenken an Anna und Konstantin Wickert, die beide am 17. Mai 2008 im Alter von 19 und 16 Jahren bei einem Verkehrsunfall ihr Leben verloren haben, wurde die "Anna - Konstantin - Förderung" gegründet. Mit der "Anna - Konstantin - Förderung" wurde ein Pilot-Projekt entwickelt, mit der Vision, ein Netzwerk zur Ausbildung junger pferdebegeisterter Menschen zu entwickeln, welches im Brandenburgischen Haupt- und Landgestüt als zentrale Ausbildungsstelle mit den besten Voraussetzungen angesiedelt ist.

Emma Leuchtenberger, eine der Schülerin in der Spezialklasse „Reitsport“ und ihr Haflingerpony Tinka-Bell lauschten aufmerksam den Worten des erfahrenen Trainers Georg Fincke. (Foto © SBHLG)