Start ... News ... Agrarstaatssekretärin Schilde würdigt bei Treffen der Landfrauenverbände in Neustadt/Dosse deren Wirken

Agrarstaatssekretärin Schilde würdigt bei Treffen der Landfrauenverbände in Neustadt/Dosse deren Wirken

Brandenburgs Agrarstaatssekretärin Carolin Schilde hat beim Treffen der Landfrauenverbände der neuen Bundesländer in Neustadt/Dosse in einem Grußwort die Arbeit der Verbände gewürdigt. „Die Verbände leisten einen unverzichtbaren Beitrag für den sozialen Zusammenhalt im ländlichen Raum und sind zugleich ein starker Partner der Politik. Zudem halten sie ländliche Traditionen und Brauchtum lebendig“, betonte Staatssekretärin Schilde.

Auf Einladung des Brandenburger Landfrauenverbands e.V. sind am Freitag Vertreterinnen der Landfrauenverbände aus Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu einem Erfahrungsaustausch zusammen gekommen.

 Der Brandenburger Landfrauenverband e.V. ist der größte Frauenverband im Land. Das Engagement der Brandenburger Landfrauen umfasst von Anfang an die gesamte Palette des ländlichen Lebens. Unter den rund 1.100 Mitgliedern in 9 Kreisverbänden und 54 Ortsgruppen finden sich nicht nur Frauen aus den „Grünen Berufen“, von der Schülerin bis zur Seniorin sind Frauen aus allen Berufsgruppen dabei. Als Interessenvertretung der Frauen auf dem Land setzt sich der Verband für die weitere Verbesserung der sozialen, wirtschaftlichen und rechtlichen Situation von Frauen im Land Brandenburg ein.

Das Engagement des Verbands zielt unter anderem auf eine bessere Infrastruktur im ländlichen Raum, leistbare Energiepreise, gleiche und gute Löhne und Renten in Ost und West, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Sicherung der ärztlichen Versorgung. Zu diesem Engagement gehört nicht zuletzt auch die Brauchtumspflege in den Dörfern wie etwa der jährliche Erntekronenwettbewerb, die Ausrichtung von Dorf- und Erntefesten oder die Brandenburger Landpartie.