Start ... Hengstkollektion ... Nach Alphabet ... Martell

Martell

Bundesprämienhengst | LN: DE 441410241309

Bundesprämienhengst | RhD-K | Dunkelbraun | geb.: 2009 | WH: 167 cm

Z.: Annette Schürmann, Billerbeck | B.: Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)

Decktaxe: 180 € (NS) | Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände

Station: Stappenbeck

Pedigree:

 Markant

 Marquis

 v. Marc

 Nevada

 v. Nando

Eva

 Hermann

 v. Herzbube III

 Aida

 v. Astor

  

 

 

Der noble MARTELL wurde zum besten Hengst seines Jahrgangs 2011 ernannt. Mit viel Ausdruck und hervorragender Bewegungsqualität wusste er die Körkommission zu begeistern. Ebenso war er der dominierende Teilnehmer der Feldprüfung 2012 in Warendorf, aus der er mit einer Gesamtnote von 8,5 als Sieger hervor ging. Anfang 2013 vertrat er das Zuchtgebiet Westfalen bei der Bundeskaltblutschau in Berlin, wo er zum Reservesieger gekürt wurde und mit der Bundesprämie ausgezeichnet wurde.

Mit seiner Tochter Meena stellte er 2016 die Reserve-Siegerin der Westfälischen Eliteschau in Münster-Handorf.

Vater ist der Hengst Markant, der seine Feldprüfung in 2007 mit eine Ergebnis von 7,89 abschloss. Neben dem gekörten MARTELL hat er ebenso drei Staatsprämienstuten gebracht. Sein Vater Marqius ist für einen weiteren gekörten Sohn und fünf Staatsprämienstuten verantwortlich.

Mutter des mit sehr guten Grundgangarten imponierenden Ausnahmehengstes ist die Verb.Pr.St. Hellen. Sie absolvierte ihre Zuchtstutenprüfungen mit einer herausragenden 8,33 und ist Halbschwester zum Landbeschäler HENNESSY, dem Privatbeschäler Napoleon und dem 2. Reservesieger der NRW Kaltblutkörung 2011, Erdinger Gold, die allesamt von der St.Pr.St. Aida abstammen. Diese wurde hier mit dem Vererber Hermann angepaart. Ihr Vater ASTOR brachte neben ihr 17 weitere mit Staatsprämie ausgezeichnete Töchter, sowie drei gekörte Söhne. Ebenso die Hengste Halifax, Hannes I und Hannes II entspringen diesem hoch erfolgreichen Mutterstamm.

HLP | Ziehen / Fahren:Gesamt: 8,50

Martell