Start ... Hengstkollektion ... Nach Alphabet ... Erdmann

Erdmann

Prämienhengst * | LN: DE 441-4114414-05

RhD-K | Fuchs | geb. 06.04.2005 | WH: 164 cm

Z.: Heinrich Dörnbach, Bad Berleburg | B.: Stiftung BHLG, Neustadt (Dosse)

Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Rheinland, Westfalen

Station: Neustadt (Dosse)

Decktaxe: 180 €

Deckeinsatz: Frischsperma 

HLP | Gesamtnote Ziehen/Fahren: 7,76 (3./10)

 

Pedigree:  

 Erlander

 Erland

 v. Etrusker

 Asilva

 v. Astronaut II

 Olivia

 Obelix

 v. Orloff

 Heidi

 v. Herzensbrecher

 

 

 

 

 

 

 

© Gabrielle Boiselle

Erdmann verkörpert den modernen und leistungsfähigen Kaltbluttyp. Über den Warendorfer Landbeschäler Obelix als Muttervater geht dieser Hengst auf Orloff zurück, der in der Rheinisch- Deutschen Kaltblutzucht Geschichte geschrieben hat.

Viel Kaltblutadel, Harmonie im Körper und exzellente Bemuskelung sind Erdmann, dem Reservesieger der Körung 2007 in Münster (Westfalen), eigen. Sein Fundament ist korrekt und zeichnet sich durch viel Trockenheit aus, mit gut eingeschienten Gelenken und hervorragender Winkelung. Erdmann zeigt eine sehr harmonische Bewegungsmechanik mit einem raumgreifenden Schritt,  viel Schub aus der Hinterhand und eine ausgesprochen überzeugende Zugleistung, die 2008 seine Eigenleistungsprüfung in Moritzburg mit der Endnote 7,76 als 2. Reservesieger prägten.

2011 wurde das Kaltblutfohlenchampionat in Pretzier zu einem regelrechten „Erdmann Festival“, konnte er doch die Sieger bei den Hengst- und Stutfohlen und auch noch den Reservesieger der Hengste stellen. Die  Staatsprämienschau in Magdeburg wird regelrecht dominiert von Erdmann, hier stellt er 2012 die Reservesiegerstute Evi , 2013 die Siegerstute Emma und 2014 wiederum die Siegerin mit Ellen ( Zü.:E. Schulz, Jeebel). Der erste Reservesieger der Krumker Körung 2012 und der zweite Reservesieger 2015 waren ebenfalls Söhne des Erdmann.

 

 

 

 

 

 

 

 

© Björn Schroeder