Start ... Hengstkollektion ... Nach Alphabet ... Askari

Askari

Pacht- u. Prämienhengst *** | LN: DE 321-2101549-97

Holsteiner | Braun | geb.: 22.05.1997 | WH: 168 cm

Z.: Ute Lill-Bonnhoff, Klein Offenseth | B.: Siegfried Müller, Wall

Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Hannover, Holstein, Oldenburg, OS-International, Rheinland, Westfalen

Decktaxe: 1000 € ( 500 € bei Bedeckung, und 500 € bei Trächtigkeit zum 01.10. 2018)

Station: Neustadt (Dosse)

Deckeinsatz: Besamung nur auf der Besamungsstation Neustadt(Dosse), kein Versandsperma!

Anerkannt: AG der Süddeutschen Zuchtverbände, Hannover, Holstein, Oldenburg, OS-International, Rheinland, Westfalen

Station: Neustadt (Dosse)

Pedigree:

Acord II

Ahorn Z

v. Alme

 

Ribecka

v. Calypso I

 

Elypse I

Lavall I

v. Landgraf I

 

Tibris

v. Cor de la Bryere

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 (c) Björn Schroeder

 

 

 

 

Wir freuen uns, mit dem Holsteiner Hengst Askari, auch 2018 einen der erfolgreichsten Springpferdevererber Deutschlands anbieten zu können. In Neustadt (Dosse) begann dieser Modellathlet seine erstklassige sportliche und züchterische Karriere. Hier siegte er in der HLP im Teilbereich Springen mit 144 Punkten sowie in Springpferdeprüfungen unter GOW Olaf Michaelis. Er war zweimaliger Finalist beim Bundeschampionat in Warendorf und errang 2002 den Titel des Vizebundeschampions unter Dirk Ahlmann. Zudem kann Askari auf weit mehr als 100 Erfolge in nationalen und internationalen Prüfungen bis zu S***zurückblicken. Der Vater Acord II weist eine Nachkommen-LGS von rund 2,5 Millionen Euro auf.

Die Mutter des Askari kann auf zwei weitere Springpferde der Klasse S verweisen, die Großmutter Tibris ist eine Vollschwester der Hengste Calypso I und II. Neben der beeindruckenden sportlichen Qualität und der abgesicherten Genetik des Askari spricht seine phänomenale Springvererbung für diesen Hengst. Mit 1,3 Millionen Euro Nachkommen-LGS und einem Zuchtwert Springen von 140 Punkten bei 95% Sicherheit gehört er zur Spitzengruppe in Deutschland. Askari stellte bisher 11 gekörte Söhne, darunter den Vizebundeschampion der fünfjährigen Springpferde 2012 DSP Araldik sowie den international unter Christian Ahlmann und Judy-Ann Melchoir erfolgreichen Asca Z. 72 erfolgreiche S-Springpferde stehen für ihn zu Buche, sein Sohn Arctos (M.v. Landrebell) und Lara Strehmel triumphierten zum zweiten Mal in Neustadt (Dosse) bei den Landesmeisterschaften Berlin-Brandenburgs. Sein erfolgreichster Nachkomme Aragon Z (M. v. Kolibri) platzierte sich in den Parcours von Stuttgart, Los Angeles und Madrid unter dem Sattel von Christian Ahlmann und ersprang sich eine Lebensgewinnsummer von über 400.000€.

2017 war das Jahr von DSP Alice. Nach dem Gewinn des Deutschen Meistertitels der Springreiterinnen 2016 konnte die Askari-Tochter aus einer Mutter von Landrebell (Zü. Ralf Mewes) und Simone Blum diesem Erfolg noch überbieten. Sie gewannen die Deutsche Meisterschaft der Springreiter in der Herrenkonkurrenz, die großen Preise von Lausanne und San Giovanni sowie den German Master-Titel in Stuttgart. Darüber hinaus waren die beiden vielfach hochplatziert wie in der Global Champions Tour in Berlin, in Nörten-Hardenberg und in Aachen und dominierten als Reservepaar des deutschen Teams bei der EM in Göteborg die Rahmenprüfungen.

 

HLP | 100-Tage-Test:
Gesamtindex: 135,20 (3./51); Dressurindex: 105,40 (20.); Springindex: 144,12 (1.)

 

 

 

 

 

 

 

 (c) Björn Schroeder

Askari Hengstpräsentation 2016